Ja zum Bürgerbudget

Ich unterstütze den Vorschlag eines Bürgerbudget. Ich bin skeptisch, ob wir hierfür die Einheit "Quartier" verwenden müssen.

Vorteile: Ein Teil der öffentlichen Gelder wird von den Einwohnerinnen und Einwohner eingesetzt . Vorhandenes Knowhow und Bedürfnisse werden berücksichtigt.
Nachteil: Potentieller Nachteil: nicht umsetzbare Projekte. Dies könnte man durch eine (kurze) Machbarkeitsanalyse z.B. durch die Verwaltung, umgehen. Weiterer potentieller Nachteil: Ausgaben, die die Stadt sowieso tätigen müsste, werden auf das Bürgerbudget überwälzt. Hier muss die Oberaufsicht gewährleistet werden.

Welche Art von Projekten: So offen wie möglich. Bedingung: keine Überwälzung staatlicher Aufgaben (z.B. Sanierung von Schulgebäuden o.Ä.)

Vergabe: Per Abstimmung der Stimmbevölkerung. Keine Jury, nicht die Verwaltung oder ein politisches Gremium.