e-Partizipation gescheitert?

Ich bin erstaunt, wie diese Plattform von so wenigen Personen benutzt wird. Für ein gross angekündigtes städtisches Projekt, das die gesamte Bevölkerung der Stadt Zürich ansprechen möchte (428'000 Einwohner) ist eine Beteiligung von nicht einmal 0.007% ein Armutszeugnis und zeugt nicht von städtischer Kompetenz in e-Partizipation. Die Voten sind in keiner Weise repräsentativ und allfällige Resultate dieses Prozesses sind mit einem grossen Fragezeichen zu versehen.